Flüssigkunststoffe werden heute immer häufiger zur Dachabdichtung bei flachen oder flach geneigten Dächern eingesetzt. Sie bieten zuverlässigen Schutz vor eindringender Feuch-tigkeit und gehen mit dem Untergrund überall eine kraftschlüssige Verbindung ein.



















Flüssigkunststoffe sollten aber auf dieses Einsatz-gebiet eingestellt sein. Es wird von ihnen erwartet:


sehr gute UV-Stabilität

hohe Bruchdehnung

beständig gegen Rotalgen

sehr gute Haftzugfestigkeit


Diese Anforderungen werden von PURelastik voll erfüllt. PURelastik wurde bereits Anfang der 90er Jahre auf Dächern von ISOPOL als Langzeit UV- Schutz sehr erfolgreich eingesetzt. In der Weiter-entwicklung in Verbindung mit einer Vollarmierung aus einem technischen Vlies hat sich dieser Werk-stoff auch als eigenständige Abdichtung sehr gut bewährt.



















PURelastik kann sowohl maschinell als auch „von Hand“ mit Bitumenbesen und/oder Fellwalzen aufgetragen werden.

Tipps für Selbermacher


Materialbedarf:

Sie benötigen für 1 m² bis zur vollständigen Durchtränkung des Vlies etwa 3 Kg. Das Vlies sollte auf der vorherigen Bahn etwa 5 cm über-lappen, also pro m² Dachfläche = 1,05 m² Vlies.



















Werkzeug:

Um das PURelastik auf dem Dach gut verteilen zu können, haben sich weiche Bitumenbesen (zu erhalten im Dachdeckereinkauf) sehr gut bewährt. Breite Pinsel zur Vorarbeit der Ecken vereinfachen die Detailarbeit. Zum Vlies-schneiden halten Sie ein scharfes Cuttermesser und eine Schneideunterlage, z.B. eine Spanplatte, bereit.

Zur Vorbehandlung von Rissen oder zur Versiegelung loser Bitumenpappe können Sie mit einer Kartuschenpistole (auch Silikonspritze genannt) und dem Dichtstoff VULKEM professionelle Vorarbeit leisten.


Hier haben wir für Sie ein Anwendungsvideo eingestellt, das Ihnen die Verarbeitung zeigt.



















Die fertige Dachabdichtung besteht aus einer naht- und fugenlosen Folie, die praktisch erst auf dem Dach hergestellt wurde. Ganz gleich, wie viele Dachdurch- dringungen es gibt, die Flüssigfolie passt sich jeder Form perfekt an.




















Mit PURelastik in Vollarmierung sanierte Dächer können unbedenklich zu Wartungszwecken begangen werden.
















 


ISOPOL-International GmbH

Eikeloher Str. 4, D-59597 Erwitte

Tel. +49 2943 9765-0 (Zentrale)

Fax  +49 2943 9765-11

Email: info@isopol.de


ISOPOL-International GmbH ist berechtigt, Polyurethan- Dachspritzschaum

zu verarbeiten. Entsprechend den Anforderungen des „Deutsches Institut für

Bautechnik“ in Berlin an Fachbetriebe hat ISOPOL-International GmbH mit

dem staatl. Materialprüfamt MPA-NRW in Dortmund einen Überwachungsvertrag

abgeschlossen und sich der laufenden Güteüberwachung unterworfen!